Foto: The Ritz-Carlton Hotel Company, L.L.C.

THE RITZ-CARLTON YACHT COLLECTION: Luxus-Hotellerie ab 2019 auch auf hoher See

von

Kreuzfahrtschiffe werden gerne mal als schwimmende Hotels bezeichnet. Und im Prinzip ist es ja auch so: man richtet sich ein wie in einem Hotelzimmer, nur dass man eben – je nach Dauer und Route der jeweiligen Tour – ständig in einem anderen Land erwacht. Dass die Kreuzfahrtbranche immer noch boomt, ist hinlänglich bekannt, und der Wachstum in dieser Sparte des Urlaubs dürfte wohl an klassischen Hotelketten nicht ganz spurlos vorbeiziehen. Oft genug ist es schließlich zu erleben, dass sobald Urlauber mal eine Kreuzfahrt gemacht haben, diese davon so angetan sind, dass die Frage „warum eigentlich noch klassisch im Hotel Urlaub machen?“ unbeantwortet bleibt. Die Luxus-Hotelkette THE RITZ-CARLTON möchte von diesem scheinbar sehr profitablen Kuchen auch ein Stück abhaben und verkündete unlängst, mit der „The Ritz-Carlton Yacht Collection“ das Erlebnis der eigenen Luxushotels auf die Meere der Welt bringen zu wollen.

Wie der Name schon vermuten lässt, handelt es sich bei The Ritz-Carlton Yacht Collection nicht um klassische Kreuzfahrtschiffe. Von groß, größer, am größten will das Unternehmen, das der Marriott-Kette angehört, nichts wissen. Stattdessen sollen drei sehr moderne und luxuriöse Großyachten gebaut werden, von denen die erste ab dem vierten Quartal 2019 die Weltmeere befahren wird. Entworfen werden die Neubauten von The Ritz-Carlton in Zusammenarbeit mit Tillberg Design of Sweden, die in punkto (Interieur-)Design schon an verschiedensten Schiffen mitgearbeitet haben, so zum Beispiel an der Mein Schiff 2 , Queen Mary 2 oder Norwegian Epic.

Herve Humler, Päsident und Chief Operating Officer der The Ritz-Carlton Hotel Company, L.L.C., wird zu dem Projekt in der entsprechenden Pressemitteilung wie folgt zitiert: „Die The Ritz-Carlton Yacht Collection wird eine unverwechselbare Persönlichkeit haben und die Schiffe werden in einigen der glamourösesten Häfen der Welt gewiss auffallen. Diese einzigartige Kombination von Yachting und Cruising wird eine neue Art von Luxusreisen für Gäste, welche die Welt in einer entspannten, beiläufig eleganten und komfortablen Atmosphäre mit dem höchsten Niveau des persönlichen Service zu entdecken suchen“.

Das erste Schiff wird 190 Meter lang sein und bis zu 298 Passagieren Platz bieten. 149 Suiten wird die Yacht beinhalten, jede mit eigenem Balkon. Darüber hinaus wird es zwei 138qm große Duplex-Penthouse-Suiten geben, für deren Design die besagte Firma Tillberg Design mit verantwortlich sein wird. Für das leibliche Wohl werden unter anderem Restaurants von Sven Elverfeld sorgen. Elverfeld ist ein mit drei Michelin-Sternen ausgezeichneter Koch und führt das Restaurant Aqua, das im Wolfsburger The Ritz-Carlton in der Autostadt zu finden ist.

Geplant ist, dass die Schiffe Touren von 7 bis 10 Tagen unternehmen und, je nach Jahreszeit, Ziele im Mittelmeer, Nordeuropa, in der Karibik und Lateinamerika ansteuern. Wenn Ihr Euch mal anschauen möchtet, wie die Schiffe von innen und außen aussehen sollen, dann könnt Ihr das hier tun.

Quelle: The Ritz-Carlton, Cruise Fever

Roman Jasiek ist der Gründer und Herausgeber der AVALOST | Times. Außerdem hochgradig süchtig nach Musik, egal ob Szene-Mucke oder auch mal über den Tellerrand hinaus. Am liebsten allerdings elektronische Musik. Er reist gerne, bevorzugt mit großen Schiffen, und schreibt seit Ende der 90er mal hier, mal dort über alle möglichen Dinge. Anfangs über Comics, später über Videospiele und nun... na, Ihr seht es ja. Und wenn er nicht hier ist, dann steckt er wohl auf einem Sonnendeck.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*