Foto: Silke Jochum / Slave Republic / Accession Records

SLAVE REPUBLIC: Neues Album „Songs For Sinners“ erscheint am 15. September

von

Vier Jahre haben sich Alec Fu und Alex Alice, die Herren hinter SLAVE REPUBLIC, Zeit gelassen, um an ihrem nächsten und nunmehr dritten Album zu arbeiten. Für Fans des Duos neigt sich die Zeit des Wartens aber in großen Schritten dem Ende zu. „Songs For Sinners“ steht in den Startlöchern und wird am 15. September dieses Jahres veröffentlicht werden. Wie gehabt über das Diary Of Dreams – Label Accession Records. Diary Of Dreams kommen demnächst ebenfalls mit einem neuen Album um die Ecke, da ist es nur konsequent, dass Slave Republic die Tagebuchträumer auf der anstehenden Tour im Herbst begleiten werden. Über das kommende Album „Songs For Sinners“ wird folgendes berichtet:

Am 15. September erscheint das neue Material des Duos Slave Republic. Als Synthwave-Noir charakterisieren die Wahl-Berliner Alec Fu und Alex Alice ihre neuen Songs. „Songs for Sinners“ ist in der Zeit nach dem vielbeachteten 2013er Album „Quest for Love“ und anschließender Tour mit Diorama und Festivalauftritten (u.a. Blackfield-Festival) entstanden. Slave Republic bleiben ihren düsteren Wurzeln treu, führen aber mit dem kommenden Album neue Elemente in die schwarze Community ein. Sie verbinden Einflüsse der Synthwave Bewegung, Dance-Elemente und die typischen Songwriter-Qualitäten zu Synthwave-Noir. Fu und Alice entwickeln sich damit musikalisch in eine neue Richtung, wobei der melancholische Gesang und Tanzbarkeit weiterhin zentrale Elemente sind. Die eingespielte Zusammenarbeit mit Haujobb´s Daniel Myer wurde fortgesetzt. Neu an Bord ist der Portugiese Telmo Serrano, mit dem Slave Republic sich für das dritte Album neue Expertise dazu geholt haben. Slave Republic begleiten Diary of Dreams im Herbst 2017 auf Deutschlandtournee.

Ein erster Song, schlicht „Sinner“ betitelt, wurde bereits ausgekoppelt und soll Appetit auf den neuen Langspieler machen. Seht hier das Video dazu:

Ein hübsches Beispiel dafür, wie die Grenzen zwischen verschiedenen Stilen und Szenen immer fließender werden und tatsächlich ein gelungener Appetitanreger. Man darf gespannt sein, ob die restlichen „Songs For Sinners“ ähnlich fetzig ausgefallen sind. Ab dem 15. September wissen wir mehr.


LinksSlave Republic Tourdaten 2017ReinhörenVorbestellen
  • 12.10.2017, Frankfurt, Batschkapp
  • 13.10.2017, Krefeld, Kulturfabrik
  • 14.10.2017, Hamburg, Markthalle
  • 20.10.2017, Leipzig, Täubchenthal
  • 21.10.2017, Dresden, Reithalle
  • 22.10.2017, Nürnberg, Hirsch
  • 16.11.2017, Hannover, Musikzentrum
  • 17.11.2017, Bremen, Tivoli
  • 18.11.2017, Berlin, Huxleys Neue Welt
  • 24.11.2017, München, Backstage Werk
  • 25.11.2017, Stuttgart, Im Wizemann – Club


Roman Jasiek ist der Gründer und Herausgeber der AVALOST | Times. Außerdem hochgradig süchtig nach Musik, egal ob Szene-Mucke oder auch mal über den Tellerrand hinaus. Am liebsten allerdings elektronische Musik. Er reist gerne, bevorzugt mit großen Schiffen, und schreibt seit Ende der 90er mal hier, mal dort über alle möglichen Dinge. Anfangs über Comics, später über Videospiele und nun... na, Ihr seht es ja. Und wenn er nicht hier ist, dann steckt er wohl auf einem Sonnendeck.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*