Ein Promo-Bild zu Star Wars Jedi Survivor, Protagonist steht mit aktiviertem Lichtschwert auf einer Klippe, neben ihm steht sein Droide BD-1.
Foto: Business Wire

„Star Wars Jedi: Survivor“ erscheint am 17. März 2023

Als „Star Wars“-Fan ist man momentan eigentlich ganz gut versorgt. Gerade erst liefen mit „Tales of the Jedi“ und „Andor“ zwei ganz fantastische Serien bei Disney+, die nächsten Staffeln von beliebten Serien wie „The Mandalorian“ stehen bereits in den Startlöchern. Und auch diejenigen von Euch, die gerne mal auf zockende Weise einen Ausflug in das „Star Wars“-Universum unternehmen, werden in absehbarer Zeit wieder bedient.

Im Rahmen der Game Awards 2022 wurde gestern der Starttermin für „Star Wars Jedi: Survivor“, den mit Spannung erwarteten Nachfolger zu „Star Wars Jedi: Fallen Order“, verkündet: am 17. März 2023 kann man Hauptdarsteller Cal Kestis wieder auf die Spur schicken, um u. a. imperialen Sturmtruppen den Helm zu verbeulen.

Entwickelt wird „Star Wars Jedi: Survivor“ erneut von Respawn Entertainment, die auch den Vorgänger zu einem wirklich sehr unterhaltsamen Abenteuerspiel machten. Game Director Stig Asmussen lässt wissen: „Star Wars Jedi: Survivor entwickelt das Gameplay, die Geschichte und die Erkundung von Fallen Order in jeder Hinsicht weiter. Reaktionsschnelle und mächtige Kämpfe lassen die Spieler sich wie ein echter Jedi-Ritter fühlen, mit neuen Lichtschwert- und Machtfähigkeiten, die jeder Feindbegegnung zusätzliche Strategieebenen hinzufügen, und Welten, die mit umweltbedingten Herausforderungen gefüllt sind, die überwunden werden müssen, um die Geheimnisse darin zu enthüllen.“

Respawn, Electronic Arts und Lucasfilm Games schicken darüber hinaus noch folgende Zusammenfassung mit auf den Weg:

„Star Wars Jedi: Survivor knüpft fünf Jahre nach den Ereignissen von Star Wars Jedi: Fallen Order an, wo Cal als Jedi weiter wächst und den ständigen Verfolgungen durch das Imperium entgeht. Mit seinem treuen Begleiter BD-1 an seiner Seite schließt er sich mit neuen und alten Verbündeten zusammen, die ihn bei seiner Suche unterstützen, darunter der Söldner Bode Akuna (Noshir Dalal) und das ehemalige Crewmitglied Cere Junda (Debra Wilson). Mit neuen Fortbewegungsmöglichkeiten wie einem Aufstiegsseil, um neue Höhen zu erreichen, und der Fähigkeit, Kreaturen zu zähmen und zu reiten, hat Cal viele Möglichkeiten, die Gefahren zu meistern, denen er sich bei der Erkundung bekannter und neuer Welten in der Galaxis stellen muss.

Star Wars Jedi: Survivor führt auch zahlreiche Kampfstile ein, um das Gameplay zu verbessern, darunter zwei Lichtschwerter für blitzschnelles Gameplay und eine neue Crossguard-Haltung, die Cal dabei hilft, Bedrohungen zu besiegen, die sich ihm in den Weg stellen – von Stormtroopern und imperialen Wachdroiden bis hin zu mächtigen, geheimnisvollen Wesen.“

Und weil das auf dem Papier immer alles gut klingt, haben Respawn und EA auch direkt einen neuen Trailer rausgehauen, der Eindrücke aus dem Spiel verschafft. Seht mal:

Star Wars Jedi: Survivor - Official Reveal Trailer

Beim Klick auf das Video wird eine Verbindung zu Youtube hergestellt und damit Daten an Youtube übertragen. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung.

Ich habe „Star Wars Jedi: Fallen Order“ damals mit großem Genuss gespielt und bin heiß wie Frittenfett auf die Fortsetzung. Und Ihr so?