Titelbild des Comics The Darkness Batman. Im Vordergrund ist Jackie Estacado und seine Darklings zu sehen, dahinter steht Batman in heroischer Pose und mit wehendem Umhang.
Foto: Top Cow Productions / Image Comics

Comicvorstellung: The Darkness / Batman

Ein Crossover mit Folgen

Ich komme nicht umhin zu gestehen: Es ist schon eine sensationelle Idee, ausgerechnet diese beiden Prinzen der Dunkelheit aufeinandertreffen zu lassen. Vor allem auch deshalb, weil bei diesem Crossover endlich mal mehr geliefert wurde, als das typische „Wir hauen uns jetzt mal alle Knochen aus dem Leib, die Leute kaufen es trotzdem“-Einerlei!

Was dabei herausgekommen ist, will ich hier eben mal ganz kurz wiedergeben: Irgendjemand mischt die Unterwelt von Gotham City gehörig auf. Weder Commissionar Gordon noch Gothams Beschützer Batman haben eine Ahnung, wer dafür verantwortlich sein könnte. Auf jeden Fall geht der Killer mit großer Brutalität vor. Wie die gute, alte Fledermaus später herausfindet, steckt hinter alledem die uns wohl bekannte Darkness. Doch was hat Jackie Estacado in Gotham City verloren? Nun, Don Franchetti hat die Idee gehabt, seinen Machtbereich um Gotham City zu erweitern. Deshalb ist er mit Jackie im Schlepptau nach Gotham gekommen, in der festen Überzeugung, sich auch hier durchsetzen zu können. Dass die Unterwelt von Gotham allerdings gänzlich andere Spielregeln hat, muss Franchetti sehr schnell einsehen.

Weder der Joker, noch Two-Face noch Catwoman lassen sich von den Machtdemonstrationen des Dons beeindrucken. Er stellt fest, dass die gesamte Unterwelt einen Mann meidet wie der Teufel das Weihwasser: Batman! Also beschließt Franchetti: Der Typ muss weg. Und Jackie soll das erledigen. Estacado seinerseits hat allerdings einige Gewissensbisse. Es ist für ihn etwas anderes, Gangster zu töten als jemanden, der für das Gute kämpft. Auch das Wiedersehen mit Jenny, die er auf einem Wohltätigkeitsball der Wayne Foundation trifft, beeinflusst ihn. Batman zu besiegen wäre kein Problem für die Finsternis, doch bringt es Jackie nicht übers Herz, den Flattermann zu töten. Und als Franchetti das Police-Department von Gotham überfällt und Jenny als Geisel nimmt, kommt es zum Eklat zwischen Jackie und Frankie!

Potenzial, die Welt von The Darkness für immer zu verändern!

Klar, dass in diesem Crossover viele bekannte Charaktere aus Batman mehr oder weniger sinnlose Gastauftritte haben, die sich der Leser trotzdem mehr als vergnügt zu Gemüte führt. Alleine schon der umwerfenden Optik wegen. Wenn Batman immer so gut gezeichnet aussehen würde … Aber um die alte Fledermaus geht es gar nicht. Zentrales Element in diesem Crossover ist Jackie Estacado. Seine Beziehung zu Don Franchetti wird auf eine harte Probe gestellt, und auch das Wiedersehen mit Jenny wird ganz entscheidenden Einfluss auf Jackie Estacado haben. Ich will hier nicht zu viel verraten, aber dieses Crossover hat die Weichen für Ereignisse in der Darkness-Welt gestellt, die sie für immer verändern könnten. Und nein, damit meine ich nicht nur einen Schnürsenkel im Gesicht von Jackie.

Endlich mal ein Crossover, dass tatsächlich das normale Universum der handelnden Charaktere beeinflusst. Weniger bei Batman als viel mehr bei The Darkness! Wer selbst mal etwas spoilern möchte, sollte mal einen Blick in das „Wizard Tomb Raider Special“ werfen … Wer das Crossover noch nicht hat/kennt, sollte unbedingt versuchen, bei seinem Comicdealer noch eins zu erstehen – es lohnt sich auf jeden Fall!

Titelbild des Comics The Darkness Batman. Im Vordergrund ist Jackie Estacado und seine Darklings zu sehen, dahinter steht Batman in heroischer Pose und mit wehendem Umhang.
Erscheinungsdatum
6. August 1999
Schöpfer*in
Marc Silvestri, Jeph Loeb, Liquid!
Titel
The Darkness / Batman
Verlag
Top Cow Productions / Image Comics
Unsere Wertung
7.6
Fazit
Endlich mal ein Crossover, dass tatsächlich das normale Universum der handelnden Charaktere beeinflusst. Weniger bei Batman als viel mehr bei The Darkness! Wer selbst mal etwas spoilern möchte, sollte mal einen Blick in das „Wizard Tomb Raider Special“ werfen … Wer das Crossover noch nicht hat/kennt, sollte unbedingt versuchen, bei seinem Comicdealer noch eins zu erstehen – es lohnt sich auf jeden Fall!
Inhalt / Konzept
7
Handlung
7.5
Zeichnungen
8.5
Tusche
7.5
Kolorierung
9
Schrift
7.5
Umfang
6
Gesamteindruck
8
Leserwertung0 Bewertungen
0
Pro
Sehr löblich, dass die Handlung dieses Crossovers sich auf das restliche The Darkness-Universum auswirkt
Sehr sehenswerte Zeichnungen von Marc Silvestri, in Kombination mit den Farben von Liquid! eine Augenweide!
Kontra
Etwas mehr Platz zur Entfaltung der Handlung, vielleicht auf mehrere Hefte, wäre gut gewesen
Gastauftritte etlicher Figuren aus dem Batman-Universum, genauso zahlreich wie auch sinnlos
7.6
Wertung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert