MusikPopRick AstleyRICK ASTLEY: Neues Album “Beautiful Life” erscheint am 20. Juli

Roman Jasiek6. Juni 20181846 minFoto: Rankin

RICK ASTLEY kennt Ihr mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit alle. Oder wenigstens einen seiner immergrünen Gassenhauer. Aber die Assoziationen daran möchte ich in dieser Einleitung nicht schon wieder verwenden, das habe ich vor zwei Jahren bereits getan, als es um Ricks gefälliges Comeback-Album „50“ ging, das der Barde im Alleingang schrieb, produzierte und zusätzlich jedes Instrument einspielte. Herausgekommen war damals ein Album, das auf mich ziemlich vom Gospel inspiriert wirkte, und trotzdem – oder vielleicht gerade auch deshalb – ziemlich Spaß machte. Und vor allem mit den Songs, die man für gewöhnlich mit Rick Astley in Verbindung bringt, nichts zu tun hat.

Nun, Mr. Astley scheint Gefallen an den jüngsten Erfolgen gefunden zu haben, daher wird es schon am 20. Juli dieses Jahres ein neues Album von ihm geben. „Beautiful Life“ heißt es. Mehr weiß die offizielle Pressemitteilung:

Die Sensation ist perfekt: RICK ASTLEY meldet sich mit einem neuen Album zurück! „Beautiful Life“ erscheint am 20.07.!

Bereits vor zwei Jahren kehrte Rick Astley mit einem Album ins Rampenlicht zurück, auf dem er alle überraschte – am meisten jedoch sich selbst! Seine UK Top 1-Scheibe „50“ ging dort nicht weniger als über 300.000 mal über den Ladentisch und zählt heute zu den meistverkauften Alben des Jahres 2016. Was noch verblüffender ist, dass Rick das komplette Material seines Comeback-Albums im Alleingang schrieb, produzierte und jedes einzelne Instrument auch noch selbst einspielte.

Eine Leistung, die eigentlich nicht zu toppen ist. Doch hey: Rick Astley wäre nicht Rick Astley, wenn er sich nicht mit jedem seiner Longplayer selbst übertreffen und die Messlatte noch ein wenig höher legen würde. Also hat er genau dasselbe auch auf seinem brandneuen Album „Beautiful Life“ getan, das am 20. Juli über BMG erscheint und dessen Cover ihn in einer wahrlich ikonischen Aufnahme von Star-Fotograf Rankin abbildet. Jeder der zwölf Songs wurde erneut von Rick Astley höchstpersönlich komponiert, produziert und performt. „Beautiful Life“ enthält echte Highlights wie den von Chic inspirierten Titeltrack, das atmosphärische „Rise Up“, den sofort packenden Ohrwurm „Try“ und die melancholischen Kindheitserinnerungen von „The Good Old Days“.

Rick Astley blickt bereits auf Platin und Gold prämierte Alben zurück:
„Whenever You Need Somebody“ (1987) – Platin
„Hold Me In Your Arms“ (1988) – Gold

Doch auch das letzte Album steht dem in nichts nach: „50“ (2016) hielt sich 7 Wochen lang in den den deutschen Albumcharts.

Während seiner mehr als 30 Jahre andauernden Karriere hat Rick Astley weltweit mehr als 40 Millionen Alben verkauft. Sein letzter Release „50“ konnte über 20 Millionen Streams weltweit generieren; sein Klassiker „Never Gonna Give You Up“ verzeichnet bisher alleine auf Spotify mehr als 140 Millionen Streams. Die Single-Outtakes von „50“ wurden auf YouTube bisher über 12 Millionen mal geklickt; Rick Astley vereint mehr als 600.000 Gesamt-Follower auf seinen Social Media-Kanälen.

Mit „Beautiful Life“ veröffentlicht die britische Pop-Ikone nun eines der aufregendsten Alben des Jahres. Kein Zweifel: Rick Astley ist zurück – und er ist gekommen, um zu bleiben!

Im Spätsommer wird er mit dem neuen Album im Gepäck auf Tour gehen und kommt im September für mehrere Termine nach Deutschland.

Die besagten Termine sind übrigens die Folgenden:

  • 13.09.18 München
  • 14.09.18 Frankfurt
  • 16.09.18 Köln
  • 17.09.18 Hamburg
  • 18.09.18 Berlin

Eine Sache gilt aber nach wie vor:

RICK ASTLEY: Neues Album "Beautiful Life" erscheint am 20. Juli
Quelle: 9GAG

In diesem Sinne – willkommen zurück, Mr. Astley.


Roman Jasiek

Roman Jasiek ist der Gründer und Herausgeber der AVALOST | Times. Außerdem hochgradig süchtig nach Musik, egal ob Szene-Mucke oder auch mal über den Tellerrand hinaus. Am liebsten allerdings elektronische Musik. Er reist gerne, bevorzugt mit großen Schiffen, und schreibt seit Ende der 90er mal hier, mal dort über alle möglichen Dinge. Anfangs über Comics, später über Videospiele und nun... na, Ihr seht es ja. Und wenn er nicht hier ist, dann steckt er wohl auf einem Sonnendeck.