Portrait von Helen Marnie und Mira Aroyo von Ladytron. Es ist ein Schwarzweißfoto, über das lila und grüne Farbeffekte gelegt wurden.
Foto: Wendy Redfern

Ladytron kündigen neues Album für Januar 2023 an

Was sonst in der Welt an jenem Tage passieren wird, wissen wir nicht, aber hinsichtlich einer Sache können wir schon mal festhalten, dass der 20. Januar 2023 ein Tag sein wird, auf den sich bestimmte Zielgruppen gewiss freuen können. Fans geschmeidiger Synthpop-Mucke mit weiblichem Gesang sowie auch diejenigen unter Euch, die gerne mal wieder ein neues Album von Ladytron haben möchten. Denn genau das wird passieren an jenem Januartage: „Time’s Arrow“, das inzwischen siebte Studioalbum des britischen Quartetts, wird via Cooking Vinyl im Vertrieb von Sony veröffentlicht werden.

Um Euch schon mal ein wenig einzustimmen, wurde unlängst die erste Single namens „City of Angels“ ausgekoppelt und mit einem Video versehen.

„Es geht um das Vergessen, wie zerbrechlich es ist, nicht um irgendwelche Orte, sondern um eine Verschmelzung von ihnen“ (Daniel Hunt)

Hauptrolle in dem musikalischen, dystopisch angehauchten Kurzfilm spielt übrigens Bianca Comparato, die einige von Euch vielleicht aus der Netflix-Serie „3%“ kennen. „Ich bin ein großer Fan der Band und die Erfahrung, mit ihnen ein Musikvideo zu machen, war ein Traum“, erzählt sie über ihre Beteiligung an dem Video.

Hier könnt Ihr direkt mal einen Blick riskieren:

Ladytron - City of Angels (Official Short Film)

Beim Klick auf das Video wird eine Verbindung zu Youtube hergestellt und damit Daten an Youtube übertragen. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung.

Hinsichtlich des kommenden Albums selbst lasse ich mal die offizielle Ankündigung für sich sprechen:

Schönheit, Wegwerfbarkeit und Zerbrechlichkeit der Kultur, die uns umgibt, und das Hochgefühl, sich von diesen Strukturen zu befreien, das sind Themen, zu denen Ladytron auf „Time‘s Arrow“ zurückkehren. Kristalline Melodien, umhüllt von eisigen Texturen und wabernde Arpeggios, Shoegaze-, Disco- und Industrial-Sounds, die sich in ihrem unverkennbaren Electro-Pop-Stil vereinen.

Die Stimmung von „Time’s Arrow“ ist seltsam optimistisch, befreiend – sogar utopisch. Haben sie die Dystopie hinter sich gelassen?

Passenderweise kommt „Time’s Arrow“ zu einem Zeitpunkt, an dem ein weiterer Moment aus Ladytrons Vergangenheit zurückkehrt, als sich die Gezeiten des digitalen Ozeans auf mysteriöse Weise bewegten. Letzten Monat feierten Ladytron den 20. Jahrestag ihrer prägenden 2002er-LP „Light&Magic“.

Mitte 2021 ging die Single „Seventeen“ des Albums auf TikTok viral und schickte den Track in die Top 10 auf der ganzen Welt. Eine neue, unzufriedene Generation wurde mit der Musik von Ladytron bekannt gemacht, und es wurden etwa 200.000 Clips erstellt, von denen viele jeweils Millionen Aufrufe verzeichneten. Ein zwanzig Jahre alter Song von einer Gruppe, die schon vor den sozialen Medien existierte: das elektronische Pop-Quartett Ladytron.

Cover des Albums Time's Arrow von Ladytron.
Erscheinungsdatum
20. Januar 2023
Band / Künstler*in
Ladytron
Album
Time's Arrow
Label
Cooking Vinyl

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert