Foto: PIAS Recordings

DEAD CAN DANCE: Neues Album „Dionysus“ erscheint am 2. November

Zuletzt aktualisiert:

Lisa Gerrard und Brendan Perry – oder kurz: DEAD CAN DANCE – haben sich in den letzten zwei Jahren zusammengetan und an ihrem neuen, dann inzwischen neunten Album gearbeitet. Es wird den Namen „Dionysus“ tragen und am 2. November dieses Jahres via [PIAS] Recordings veröffentlicht werden. Das sind doch mal gute Neuigkeiten! Erste Details zu diesem neuen Album verrät Euch wie üblich eine entsprechende Pressemitteilung. Bittschön:

Das australische Duo Dead Can Dance kündigt ihr neues und neuntes Studioalbum „Dionysus“ an, das am 02.11. auf [PIAS] Recordings erscheinen wird. Seit ihrer Gründung 1981 waren Dead Can Dance von den regionalen Traditionen europäischer Völker fasziniert – nicht nur den musikalischen, sondern auch religiösen und spirituellen Bräuchen.

Zwei Jahre dauerten die Arbeiten an “Dionysus“, und erneut bedienen sich Dead Can Dance in den zwei Akten des Albums einer Reihe von Folk-Instrumentationen, sowie unkonventioneller Sounds.

Das Album ist mehr als eine Sammlung von Elementen eines großen Ganzen zu verstehen, als eine Anreihung von Songs. “Dionysus“ besteht aus zwei Akten und sieben Elementen, die die verschiedenen Facetten des Dionysus-Mythos und Kults in musikalischer Form darstellen.

Während die Dionysus Geschichte die wesentliche Inspirationsquelle ist, spielt das Artwork der Platte auch auf andere Rituale an: beispielsweise zeigt das Cover eine Maske der Huichol aus der Sierra Madre in Mexico (ein Schelm, wer dabei und dem VÖ-Tag an den „Dìa de las muertos“ denkt…). Das Herz und der Gedanke hinter “Dionysus” ist der Respekt vor der Zusammenarbeit von Mensch und Natur in verschiedenen Völkern.

Außerdem werden Dead Can Dance anlässlich dieses Albums bei nachfolgenden Terminen wieder in unserem Ländle unterwegs sein:

  • 16.05. Berlin – Tempodrom
  • 17.05. Berlin – Tempodrom
  • 16.06. Frankfurt – Alte Oper
  • 18.06. Bochum – Ruhrcongress
  • 19.06. Bochum – Ruhrcongress

Abschließend wie üblich Tracklist und Cover.

Dead Can Dance – Dionysus

ACT I: Sea Borne – Liberator of Minds – Dance of the Bacchantes
ACT II: The Mountain – The Invocation – The Forest – Psychopomp


NEUE KOMMENTARE.

  • Die Verlosung ist beendet, die Gewinner wurden per Mail benachrichtig...
    Roman Jasiek
  • Rückblickend betrachtet hat mir das Museum irgendwie besser gefallen als...
    Roman Jasiek
  • Die Kollegen bei Electrozombies haben auch eine schöne Review zu...
    Roman Jasiek
WEITERE STORY.
HURTS: Neue Single „Some Kind Of Heaven“ veröffentlicht, neues Album noch 2015