Vor mehr als zehn Jahren ging der LEICHTMATROSE Andreas Stitz auf große Fahrt in den manchmal stürmischen und rauen Gewässern der Musikindustrie. Was nicht jeder von sich behaupten kann: Schiffbruch hat er dabei nicht erlitten, dafür aber musikalisch stetig neue Ufer ausgelotet. Was für uns Konsumenten durchaus als Glücksfall zu sehen ist. Dereinst als Solo-Projekt gegründet, erschien 2009 mit „Gestrandet“ das erste Album, 2015 der Nachfolger „du, ich und die andern“ sowie vor zwei Jahren ein Remix-Album. Inzwischen ist aus dem Projekt ein Kahn mit Drei-Mann-Besatzung geworden. Neben Stitz sind mit an Bord: Thomas Fest (seit 2011) als Mitkomponist und Keyboarder sowie seit Anfang 2018 Rick J. Jordan (Scooter!) als neuer Produzent und Live-Bassist. In dieser Konstellation veröffentlichen sie im Herbst dieses Jahres (genauer: am 26. Oktober 2018) ihr neues Album „Heile Welt“.

LEICHTMATROSE: Neues Album "Heile Welt" erscheint Ende Oktober

Weitere Details verrät Euch wie gehabt die amtliche Pressemitteilung:

Bittersüße Pop Hymnen zum Feiern

Was einst als Solo-Projekt des charismatischen Sängers und Frontmanns Andreas Stitz begann, vollendete sich Anfang 2018 mit dem Einstieg des Scooter-Gründers und Masterminds Rick J. Jordan als neuer Produzent und Live-Bassist. Thomas Fest, bereits seit 2011 als Keyboarder und Mitkomponist an Bord, vervollständigt die 3er-Symbiose aus moderner Indie Pop-Produktion, Texte mit enormer Tiefe und eindrucksvoller Live-Performance.

Die beiden Alben „Gestrandet“ (2009) und „Du, ich und die andern“ (2015) wurden bereits mit vielen herausragenden Rezensionen gewürdigt. So kann man nach den verheißungsvollen Vorabsingles „Wenn es Nacht wird in Paris“ und „Jerusalem“ den nun im Herbst erscheinenden Longplayer „Heile Welt“ mit Spannung erwarten.

Nach etlichen gefeierten Live-Auftritten, u.a. mehrfach beim „Mera Luna“ und „WGT“ sowie als Support von DAF und Clan of Xymox, begleitete Leichtmatrose erstmals seinen Entdecker und Mentor Joachim Witt 2014 auf dessen „Neumond-Tour“, was 2015 und 2016 aufgrund des großen Erfolgs fortgeführt wurde.

Die Leichtmatrosen freuen sich, Peter Heppner bei der anstehenden „Confessions Tour 2018“ als Support begleiten zu können.

Die ersten beiden Alben des Leichtmatrosen waren von hoher Güte und waren in unseren jeweiligen Jahrescharts vertreten. Unter uns, Leute: es soll mich doch der Klabautermann holen, wenn es dieses Mal anders wäre. Zur Einstimmung abschließend die Videos zu den besagten beiden ersten Singles.


Leichtmatrose – Wenn es Nacht wird in Paris

(Beim Öffnen dieses Videos werden personenbezogene Daten wie bspw. die IP-Adresse an den Anbieter übertragen.)

Leichtmatrose – Jerusalem : The Movie (official Video HQ)

(Beim Öffnen dieses Videos werden personenbezogene Daten wie bspw. die IP-Adresse an den Anbieter übertragen.)