BEBORN BETON: Neue EP namens "She Cried" erscheint am 9. September!
Foto: Roman Kasperski

BEBORN BETON: Neue EP namens „She Cried“ erscheint am 9. September!

Man kann wohl mit Fug und Recht behaupten, BEBORN BETONsA Worthy Compensation“ sei eines der besten Synthie-Pop-Alben des Jahres 2015 gewesen. Wenn nicht sogar überhaupt. Vor allem aber ist es auch eines, das nach der langen Pause einen mehr als passenden Namen bekommen hat. Was das Trio aus dem Ruhrpott über einen langen Zeitraum da auf die Beine gestellt hatte war so gut, dass „A Worthy Compensation“ nicht nur hier bei uns am Ende in die Liste der besten Alben des letzten Jahres aufgenommen wurde. Erfreulicherweise müssen wir dieses Mal nicht wieder so lange warten, bis wir musikalischen Nachschub von Beborn Beton bekommen. Bereits am 9. September dieses Jahres erscheint die Begleit-EP „She Cried“. Wie sich das gehört mit allerhand Remixes des Titelstücks sowie einer Coverversion des Human League-Klassikers „The Black Hit Of Space“ als B-Seite. Erscheinen wir die EP als Vinyl und als Digipack-CD, erneut mit schickem Artwort. Das hier sagt das Label Dependent über die anstehende Veröffentlichung:

Ganze 9 Jahre hat es gedauert, bis Beborn Beton Ende 2015 ihr neues Studioalbum A Worthy Compensation“ fertiggestellt hatten. Das Album trug seinen Namen zurecht, und wurde gleich mehrfach als „Synthpop-Meisterwerk“ in verschiedenen Elektronik-Medien abgefeiert, und fand sich folgerichtig auch in diversen Jahrescharts wieder.
Nun legen Beborn Beton noch mit ihrer „She Cried E.P.“ ein gleichfalls ambitioniertes Remix Minialbum nach, mit dem Album Highlight „She Cried“ als zentralem Track, aber ebenfalls mit ein paar starken Remixen von Daniel Myer (Haujobb, Covenant), S.P.O.C.K., Olaf Wollschläger und als Sahnestück noch mit einer sehr starken Coverversion des Human League Kultstücks „The Black Hit Of Space.“ , das 80er Jahre Retro Charme mit der Studiotechnik von 2016 verbindet.
Wenn „A Worthy Compensation“ ein gelungenes Comeback-Album war, so ist „She Cried E.P.“ ein ebenso gelungenes Remix Album, das am 09.09.206 auf Digipack-CD und limitiertem Vinyl erscheinen wird.

Übrigens: Falls Ihr es noch nicht kennt, dann legen wir Euch an dieser Stelle noch einmal das lesenswerte Interview mit Stefan Netschio ans Herz, welches wir mit ihm anlässlich der Veröffentlichung von „A Worthy Compensation“ führten.

BebornBeton-SheCriedBeborn Beton – She Cried Tracklist

  1. She Cried (Single Edit)
  2. The Black Hit Of Space
  3. She Cried (Extended Club Remix)
  4. 24/7 Mystery (Remix by Val Solo of S.P.O.C.K.)
  5. She Cried (Zynic Remix)
  6. Who Watches The Watchmen (Daniel Myer Remix)
  7. She Cried (babyMax Remix)