A SUMMER’S TALE: Garbage und Noel Gallagher’s High Flying Birds als weitere Headliner bestätigt

Das noch recht frische Festival A SUMMER’S TALE haben wir hier vor noch gar nicht so langer Zeit schon einmal kurz vorgestellt. Neben einer erlesenen Auswahl an Bands und Musikern legt Veranstalter FKP Scorpio (u.a. M’era Luna, Hurricane, Deichbrand Festival) hier großen Wert auf eine tolle Kulisse und ein vielfältiges Rahmenprogramm, das jede Menge Abwechslung und Unterhaltung auch jenseits der Musik bieten soll. Von anderen Festivals aus dem Hause Scorpio weiß man, dass sie sich in Sachen Headliner nicht lumpen lassen. So überrascht es auch nicht, dass sie auch für eines ihrer jüngsten Schaffenskinder zwei echte Knaller an den Start bringen, die zumindest uns ein überrascht-erfreutes „Hui!“ entlocken. Niemand geringeres als NOEL GALLAGHER’S HIGH FLYING BIRDS sowie die Kultband GARBAGE werden in der Zeit vom 10. bis zum 13. August ebenfalls Luhmühlen bei Lüneburg beschallen. Sie reihen sich damit ein in Programm, das schon Amy Macdonald, Olli Schulz oder Heather Nova auf dem Zettel zu stehen hat. Was sich sonst noch getan hat im Programm, außer den großartigen Thees Uhlmann nebst Band mit ins Boot zu holen, erklärt Euch wie gehabt die amtliche Mitteilung aus dem Hause Scorpio:

Mit der isländischen Ausnahme-Erscheinung Sigur Rós und dem Electroswing-King Parov Stelar hat das A Summer’s Tale bereits im vergangenen Jahr zwei schwergewichtige Headliner für seine zweite Ausgabe vom 10. bis 13. August 2016 in Luhmühlen (bei Lüneburg) verlauten lassen. Mit der aktuellen Bestätigungswelle gesellen sich zwei weitere Weltklasse-Bands dazu: Noel Gallagher’s High Flying Birds und Garbage sind offiziell für das A Summer’s Tale 2016 bestätigt und komplettieren die Headliner-Riege.

Der Ex-Oasis Leadgitarrist zeigt mit seinem Folgeprojekt Noel Gallagher’s High Flying Birds seit 2011, dass er immer noch ganz genau weiß, wo der Britpop-Hammer hängt – und vor allem, wie man ihn erfolgreich einsetzt, damit das Publikum aus dem Häuschen gerät. Auch bei Garbage, der Erfolgsformation um Sängerin Shirley Manson und die Produzenten-Legende Butch Vig (mitverantwortlich u.a. für Nirvanas „Nevermind“), wird es in Luhmühlen alles andere als ruhig zugehen, denn die vierköpfige Band präsentiert eine waghalsige Soundmischung aus Gitarrenrock, angereichert mit elektronischen Elementen.

Doch nicht nur neue Headliner kann das A Summer’s Tale verkünden. Das Konzertprogramm erhält außerdem Zuwachs von dem Grand Hotel Van Cleef-Mitbegründer und musikalischen Tausendsassa Thees Uhlmann & Band, dem unermüdlichen Live-Performer und wütenden Singer-/Songwriter Billy Bragg, der französischen Electroswing-Band Caravan Palace, der amerikanischen Soul und Blues-Erscheinung St. Paul & The Broken Bones sowie dem Americana-Newcomer und großartigen Erzähler Perry O’Parson.

Verstärkung gibt es auch für die Lese- und Kulturbühnen. Hier wird Torsun, bekannt als Kopf der Electropunk-Formation Egotronic, einige unterhaltsame Anekdoten aus seiner wilden Zeit als junger Raver präsentieren, die er in seinem Buch „Raven wegen Deutschland“ veröffentlicht hat. Der Autor Oliver Lück erzählt in seinen „Flaschenpostgeschichten“ von seinen Reisen zu den Absendern von rund 40 Nachrichten, die die Ostsee an den Strand spülte. Stand-Up-Comedian Ill-Young Kim gibt rasante und hochamüsante Geschichten aus seinem Alltag als Deutscher mit asiatischem Aussehen zum Besten. Theaterregisseur Helge Schmidt führt in Luhmühlen das Stück Gentrification, eine Tragikomödie von Lena Biresch, auf, in der die vierköpfige Weltunter-Gang und andere Figuren versuchen, die letzten Tage bis zur Weltimplosion mit Sinn zu füllen. Für Euphorie und magische Momente sorgt mit einer guten Portion Selbstironie der Zauberer The Great Joy Leslie. Im The Tale’s Café berichtet das Team von der ZwischenZeitZentrale Bremen, wie sie „Schlafende Häuser wecken“ und Julia Aylin Kolcu im Vortrag „Hilfe, die ankommt“, wie sie zusammen mit Freunden an die türkisch-syrische Grenze reiste, um Geflüchteten ganz direkt zu helfen.

Wer sich nach Einbruch der Dunkelheit in die Wälder der Heide wagen will, ist bei der Nachtwanderung mit dem Heide-Ranger an der richtigen Adresse. Er verrät außerdem in einem Workshop alles über das „Geheimnis Lüneburger Heide“. Profibartender und Mixology Bar Awards Gewinner Emanuele Ingusci führt in den Workshops „Sommercocktails selbst kreiert“ und „Der perfekte Gastgeber“ ein in die hohe Kunst der Drinkauswahl. Im Interview Workshop gibt Oliver Uschmann, Autor und Chefredakteur des GALORE-Interviewmagazins, Einblicke in sein Handwerk und plaudert über die „un-interviewbarsten“ Gesprächspartner des Showgeschäfts. Eltern und Kinder können im Workshop „Improkids“ auf eine Klang-Entdeckungsreise gehen.

Der Vorverkauf für das A Summer’s Tale 2016 läuft bereits auf Hochtouren! 4-Tagestickets sind ab € 129,- erhältlich. Tickets in allen Varianten und Infos zum Festival gibt’s auf www.asummerstale.de. Im Ticketpreis inbegriffen ist auch dieses Mal wieder die kostenfreie An- und Abreise mit allen metronom-Zügen ab 9 Uhr im gesamten Streckengebiet, ein kostenfreier Busshuttle vom Bahnhof Lüneburg sowie die kostenfreie und 24 Stunden bewachte Fahrradgarderobe.

Mit der Bestätigung von Garbage und Noel Gallagher’s High Flying Birds sind nach unserem Dafürhalten zwei echte Hochkaräter hinzugekommen, die eigentlich für sich alleine schon die Anreise Richtung Lüneburg rechtfertigen würden. Wer weiß, vielleicht wird das ja zu einem Sommer(nachts)märchen.


DEINE MEINUNG

0 0

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.

Ich akzeptiere

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Lost Password

Please enter your username or email address. You will receive a link to create a new password via email.