FASTLOVE: George Michael Tribute-Show kommt im September vom Londoner West End nach Düsseldorf
Foto: Entertainers

FASTLOVE: George Michael Tribute-Show kommt im September vom Londoner West End nach Düsseldorf

Internationale Weltstars, die zu früh von uns gegangen sind, gibt es leider viel zu viele. In der letzten Zeit habe ich mich mitunter ja kaum noch getraut, morgens in dieses Internet zu kucken aus Sorge, wieder vom vorzeitigen Ableben eines meiner Idole erfahren zu müssen! GEORGE MICHAEL ist einer von diesen Künstlern; es ist bitterste Ironie dass jemand, dessen allergrößter Immergrün den Titel „Last Christmas“ trägt, ausgerechnet an einem 25. Dezember versterben muss. Die Popularität von George Michael ist indes ungebrochen. Das zeigt unter anderem die Tribute-Show FASTLOVE – A Tribute to George Michael, die in Großbritannien als größte Show zu Ehren des verstorbenen Sängers gilt. Derartige Shows zu allen möglichen Bands und Musikern gibt es wie Sand am Meer, diese hier aber hat immerhin insofern Bezug zum portraitierten Künstler, als dass einige der an Fastlove beteiligten Musiker in der Vergangenheit mit George Michael zusammengearbeitet haben.

Was interessiert mich nun aber ein Tribut zu Ehren George Michaels, der am anderen Ende der Nordsee stattfindet, fragt Ihr Euch jetzt möglicherweise. Nun, Fastlove kommt nach Deutschland. Am 28. September hat die Show, die am Londoner West End Erfolge feierte, ihre Deutschlandpremiere am Düsseldorfer Capitol Theater. Und zwar in der Besetzung, welche Fastlove in London zu einem Publikumsliebling hat werden lassen. Mehr erklärt Euch zunächst mal die offizielle Mitteilung aus dem Capitol Theater:

Der West End-Erfolg FASTLOVE – A Tribute to George Michael geht auf Welttournee und kommt dabei erstmalig nach Deutschland! Am 28. September ist die gefeierte Produktion im Capitol Theater Düsseldorf zu erleben. Star-Gast auf der Bühne ist Saxophonist Ed Barker, der bereits mit George Michael selbst auf Tour war.

„FASTLOVE ist die größte George Michael-Show in Großbritannien und es ist fantastisch, die Tour sowie Georges Musik nun auch nach Deutschland zu bringen. Es wird eine große Ehre sein, die Deutschlandpremiere in Düsseldorf zu spielen und ich freue mich sehr darauf, das Publikum mit auf diese musikalische Reise zu nehmen“, so Ed Barker. Der Musiker war im Jahr 2012 Teil von George Michaels „Symphonica Tour“-Band, spielte dort das legendäre Saxophon-Solo in „Cowboys and Angels“ und verleiht nun FASTLOVE den unvergleichlichen Sound des Weltstars.

Auch FASTLOVE-Sänger Andrew Browning hat seine ganz persönliche Beziehung zu George Michael: Er stand einst mit dem Sänger sowie mit Mary J. Blige in deren Musikvideo zum gemeinsamen Song „As“ vor der Kamera. Mit Talent, Präzision und Feingefühl will der Künstler nun das Phänomen George Michael wieder zurück auf die Bühne bringen.

Am Londoner West End hat FASTLOVE – A Tribute to George Michael das Publikum bereits mit zahlreichen ausverkauften Shows begeistert. Nun ist die Produktion auf großer Welttournee und kommt erstmalig nach Deutschland. Im Capitol Theater darf sich das Publikum am 28. September auf eine musikalische Zeitreise freuen, bei der sich eine Mega-Hymne an die nächste reiht: von den legendären Wham-Klassikern über die beliebtesten Chart-Hits aus dem 80er-Album „Faith“ bis hin zu den Sounds der 90er und 2000er. Lassen Sie sich live von Ihren Lieblingssongs mitreißen und erleben Sie eine Show, die die unvergleichliche Karriere von George Michael würdigt!

FASTLOVE – A TRIBUTE TO GEORGE MICHAEL im Capitol Theater Düsseldorf
Termin: 28. September, 20 Uhr
Preise: ab 29,40 €
Tickets: 0211-7344-0, www.capitol-theater.de sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen

Wie ich das in meinem Dunstkreis immer wieder mal beobachten kann, sind Tribute-Shows nicht ganz unumstritten. Da ich selbst diverse Male an solchen Veranstaltungen teilgenommen habe kann ich sagen, dass die Musiker auf der Bühne sich oftmals allergrößte Mühe geben, einerseits den Spirit des Originals einzufangen und andererseits der Show einen eigenen Stempel aufzudrücken. Und dann haben wir beispielsweise mit Forced To Mode hier in Deutschland ja auch eine der populärsten (und besten!) Depeche Mode Tribute-Bands dieses Planeten. Lange Rede, kurzer Sinn: es ist eine George Michael Show, was soll da bitte schiefgehen? Wir wünschen viel Vergnügen!