Foto: Mila Mar / Space Bee Records

MILA MAR: Nach rund 15 Jahren kehren sie im April 2018 mit neuer EP zurück!

Zuletzt aktualisiert:

Puh, das war eine lange Pause: das letzte Album „Picnic on the Moon“ erschien 2003, seitdem herrschte Funkstille im Hause MILA MAR. Zwar gab es seit 2015 immer mal wieder hier und da ein paar Konzerte (unter anderem auf dem WGT 2015), aber auf neues Material von Anke Hachfeld und Kollegen warten die Fans noch immer. Aber die Zeit des Wartens ist nun bald vorbei, bereits am 20. April erscheint die neue EP „Haime“ digital, in physischer Form folgt die Veröffentlichung am 4. Mai dieses Jahres! Und als wäre das nicht schon genug Grund zur Freude: es sind auch ein paar Konzerttermine bestätigt. Nachfolgend zunächst aber erst einmal die offizielle Ankündigung der neuen EP:

Mila Mar ist universell phantastisch. Mit eigener Sprache, treibenden Rhythmen, orchestral-melancholisch inszeniert, schaffen die vier KünstlerInnen einen unverwechselbaren Klang, der vermuten lässt das Eismeer läge im Orient.

Wer sich weder Urlaub in fernen Ländern noch halluzinogene Drogen leisten kann oder will, der findet erfüllenden Ersatz in der Musik von Mila Mar. Die EP „HAIME“ ist der erste Release von Mila Mar seit 2003 und wird am 20.04.2018 digital und am 04.05.2018 physisch über Space Bee Records veröffentlicht.

„Fliedermoos“, „Rose“, „Asche“ und „Neptune“ erzählen archaische Geschichten, seelenhaft und ganz ohne verständliche Worte. Sie sind Vergangenheit und Zukunft dieser sehr eigen klingenden Band. Wie die viel gefeierte Reunion im Jahr 2015 zeigt, ist Mila Mar mit orientalischen Synthesizerklängen, Geige, Flöte, afrikanische Djembe, Schlagzeug und dem ungewöhnlich vielseitigen Vier-Oktaven-Gesang von Anke Hachfeld in dieser Zeit angekommen: Wir wollen unser Herz weit aufmachen, denn unsere Musik soll größer werden als all das platte Leben.

Und das sind die Termine und Orte, an denen Ihr Mila Mar live erleben könnt:

  • 11.04. Göttingen, Musa
  • 12.04. Frankfurt, Das Bett
  • 13.04. Lichtentanne, Kirche St. Barbara
  • 27.04. München, Spectaculum Mundi
  • 12.-14.10. Hameln, Autumn Moon Festival
  • 24.10. Bochum, Rockpalast
  • 27.10. Rübeland (Harz), Rübeländer Tropfsteinhöhle
  • 11.11. Berlin, Frannz Club

NEUE KOMMENTARE.

  • Die Verlosung ist beendet, die Gewinner wurden per Mail benachrichtig...
    Roman Jasiek
  • Rückblickend betrachtet hat mir das Museum irgendwie besser gefallen als...
    Roman Jasiek
  • Die Kollegen bei Electrozombies haben auch eine schöne Review zu...
    Roman Jasiek
WEITERE STORY.
JANA JOSEPHINA – Contradiction