SPOTIFY: Pink Floyds „The Endless River“ feiert Streamingerfolge – vor allem bei jungen Hörern

Heute mal kein Streitgespräch zwischen SPOTIFY und anderen Teilnehmern der Musikindustrie, sondern einmal mehr eine Erfolgsmeldung des Streamingdienstes, die mich persönlich auch so ein bisschen erfreut. Es geht um das neue Pink Floyd-Album „The Endless River“, von dem Ihr sicher schon gehört habt. Und so wie das erste Album einer der wichtigsten Bands aller Zeiten nach 20 Jahren Pause in den Charts verdient abräumt, so ist es auch bei Spotify ein klarer Gewinner. 12 Millionen Streams in der ersten Woche nach Veröffentlichung vermeldet das Unternehmen. Davon 3,15 Millionen nur in den USA, was Platz 1 der wöchentlichen Albumcharts bedeutet. Dass ein neues Pink Floyd-Album einschlägt wie eine Bombe, ist allerdings nur so semi-überraschend. Ungefähr genauso überraschend wie die Ankündigung, dass dem Sonntag der Montag folgt.

Spannender finde ich viel mehr: eine Höreranalyse seitens Spotify ergab, dass 60% der Pink Floyd-Hörer unter 35 Jahre alt sind. Die meisten Hörer, so das Unternehmen, seien zwischen 18 und 22 Jahren alt! Und mehr als 80% der gut und gerne 3 Millionen Playlists, in denen Pink Floyd vertreten sind, wurden von Nutzern unter 35 Jahren angelegt. Das heißt also, dass die Band, die vor beinahe 50 Jahren gegründet wurde, über Spotify ein sehr junges Publikum erreicht. Ob ihnen das auch gelungen wäre, wenn es nur die klassischen Vertriebskanäle gäbe, ist fraglich. Warum mich das freut? Nun, weil ganz offensichtlich junge Menschen doch noch gute Musik zu schätzen wissen – ganz im Gegensatz zu meiner Wahrnehmung in meinem persönlichen Umfeld, wo viel zu oft allenfalls nur noch DSDS-Rotz konsumiert wird. Kann gerne so weitergehen, vielleicht bekommt Musik ja doch noch wieder einen höheren Stellenwert, als derzeit zu beobachten ist.


Roman Jasiek
Geschrieben von
Roman Jasiek ist Blogger sowie einer der beiden Gründer von AVALOST. Außerdem hochgradig süchtig nach Musik, ganz gleich welches Genre. Am liebsten allerdings elektronische Musik. Er reist gerne, bevorzugt mit Schiffen, und schreibt seit Ende der 90er mal hier, mal dort über alle möglichen Dinge. Anfangs über Comics, später über Videospiele und nun... na, Ihr seht es ja. Und wenn er nicht hier ist, dann ist er vermutlich mit seiner Kamera in der Weltgeschichte unterwegs.

DEINE MEINUNG

0 0

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.

Ich akzeptiere

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Lost Password

Please enter your username or email address. You will receive a link to create a new password via email.