Foto: AIDA Cruises

AIDA: Flotten- und Routenzuwachs – mit der AIDAmira nach Südafrika und Namibia

Zuletzt aktualisiert:

Die AIDA-Flotte bekommt Nachwuchs – die AIDAmira wird ab 2019 das populäre Selection-Programm erweitern und Ziele im südlichen Afrika ansteuern. Das wurde am Freitag von der Rostocker Reederei bekannt gegeben. Allerdings handelt es sich bei der AIDAmira nicht um einen Neubau, zaubern können die Werften schließlich auch nicht. Zudem befindet sich mit der AIDAnova ja derzeit auch ein nagelneues Schiff der Helios-Klasse in der Meyer-Werft in Papenburg im Bau und soll noch 2018 in Dienst gestellt werden.
Bei der AIDAmira handelt es sich vielmehr um die ehemalige neoRiviera, die vom Mutterkonzern Costa übernommen wurde. Die Costa neoRiviera, die 1996 bei der französischen Werft Chantiers de l’Atlantique bestellt wurde, fuhr zunächst als Mistral für die inzwischen nicht mehr existierenden Festival Cruises über die Weltmeere, nach Umbauten und Zwischenstationen unter anderem bei Auro Shipping und Ibero Cruceros, ist seit 2013 für Costa Crociere unterwegs. Die zukünftige AIDAmira soll abermals aufwendigen Umbauten unterzogen werden. So spricht man bei AIDA unter anderem von zwei großen Pools sowie zwei großen Whirlpools auf dem Sonnendeck. Die erste Fahrt als AIDAmira wird das Schiff, das nicht nur gut ins Selection-Programm passt, sondern auch die Kreuzfahrer ansprechen dürfte, die lieber mit den kleineren Schiffen unterwegs sind, am 4. Dezember 2019 ab Palma de Mallorca in Richtung Kapstadt antreten. Zwar kann man bis dahin noch einige Blätter am Kalender abreißen, entsprechende Reisen buchen könnt Ihr bei Interesse aber schon jetzt. Abschließend die Pressemitteilung aus Rostock:

AIDA Cruises erweitert seine Flotte ab 2019 um ein weiteres Schiff. AIDAmira, so der Name des zukünftigen Kreuzfahrtschiffs, wird künftig für das Selection Programm von AIDA eingesetzt.

Felix Eichhorn, President AIDA Cruises, erklärt: „Das Feedback unserer Gäste und die hohe Nachfrage nach unserem AIDA Selection Programm spornt uns immer weiter an, unsere Routenvielfalt zu erweitern und neue Traumziele in den schönsten Regionen der Welt anzulaufen. Daher sind wir sehr froh, so kurzfristig innerhalb der Costa-Gruppe mit der Costa neoRiviera das perfekte Schiff für unsere Entdeckerflotte gefunden zu haben. Viele unserer Gäste wünschen sich schon lange AIDA Reisen nach Südafrika. Ich bin froh, dass wir diesen Wunsch nun erfüllen können.“

AIDAmira passt aufgrund ihrer Größe und Bauart hervorragend in die Reihe der bisherigen drei Selection Schiffe. AIDAaura, AIDAcara und AIDAvita reisen bereits seit 2017 auf außergewöhnlichen Routen und haben bereits mehr als 157.000 Gäste begeistert. Das Entdeckerprogramm AIDA Selection ist ideal für weltoffene Entdecker, die Land und Leute auf besonders intensive und einzigartige Weise erleben möchten.

Bevor AIDAmira unter seinem neuen Namen auf große Fahrt geht, wird das Schiff aufwendig umgebaut und neu gestaltet. Auf dem großzügigen Sonnendeck des 216 Meter langen Schiffs wird es zwei große Pools und zwei Whirlpools geben. Von den 624 Kabinen sind 96 als Suiten vorgesehen, davon 80 mit Balkon. In sechs Bars und sechs Restaurants werden die Gäste kulinarisch verwöhnt. Die erste Reise tritt AIDAmira am 4. Dezember 2019 ab Palma de Mallorca an.

Ganz neu im AIDA Programm wird auch die Route von AIDAmira sein: Im Dezember 2019 haben die Gäste zum ersten Mal die Möglichkeit, mit AIDAmira die Naturwunder im südlichen Afrika zu erleben. Start- und Zielhafen der 14-tägigen Route „Südafrika & Namibia“ ist Kapstadt. Weitere Häfen sind Durban, East London und Lüderitz am Rande der Namib-Wüste. Absolutes Highlight der Reisen sind die mehrtägigen Stopps in Kapstadt, so dass die Gäste viel Zeit zum Erkunden von Attraktionen wie dem Tafelberg und dem Lion’s Head haben. Auch in der Walfischbucht in Namibia bleibt AIDAmira über Nacht. In der großen Lagune zwischen Wüste und Meer können die Gäste exotische Tiere beobachten. Die Reisen mit AIDAmira sind ab sofort buchbar.

Während AIDAmira ab Dezember 2019 die AIDA Flotte erweitert, tritt Neuzugang AIDAnova bereits im November 2018 ihre ersten Reisen an. Im Frühjahr 2021 und 2023 folgen die beiden Schwesterschiffe von AIDAnova. Damit wird die AIDA Flotte dann 16 Schiffe umfassen.

NEUE KOMMENTARE.

  • Die Verlosung ist beendet, die Gewinner wurden per Mail benachrichtig...
    Roman Jasiek
  • Rückblickend betrachtet hat mir das Museum irgendwie besser gefallen als...
    Roman Jasiek
  • Die Kollegen bei Electrozombies haben auch eine schöne Review zu...
    Roman Jasiek
WEITERE STORY.
DEAF HAVANA – Rituals