Dass die AIDAprima und deren Fertigstellung heiße Themen sind, konnten wir zuletzt selbst hier beobachten, als es um das kurze Video zum Einzug der Crew an Bord ging. Die Zugriffszahlen gingen steil durch die Decke! Videos sind auch das Stichwort in dieser heutigen Meldung. AIDA hat heute verkündet, dass die finalen Ausrüstungsarbeiten mit einem Videoblog begleitet werden sollen. Verantwortlich zeichnet dafür und umgesetzt wird dieser Videoblog von Entertainment Manager Stephan Hartmann, der nach Angaben der Rostocker durch sein „Prime Time“ im Theatrium inzwischen einen gewissen Kultstatus erlang haben soll. Ab sofort soll es jede Woche eine Folge von „Stephans Prima Time“ geben, wo er auf seine Art und Weise zeigt, wie AIDAs neues Flaggschiff auf ihre große Premiere vorbereitet wird. Verbreitet werden die Filmchen auf AIDAs Webseite unter www.aida.de/aidaprima sowie allen relevanten Social-Media-Kanälen: Youtube, Facebook, Twitter und Instagram. Social Media können die Rostocker ja ganz gut. Der Vollständigkeit wegen anbei die Pressemitteilung aus Rostock im Wortlaut:

Das neue Flaggschiff AIDAprima von der Kreuzfahrtreederei AIDA Cruises ist nahezu fertig gestellt. Bis zur ersten Reise zu den Metropolen ab Hamburg am 30. April 2016 stehen noch letzte Ausrüstungsarbeiten an.
Auch im Innenbereich nimmt AIDAprima immer mehr Gestalt an: Alle Passagierkabinen sind eingebaut, die Saunen im Wellnessbereich sind komplett eingerichtet und auch der Ausbau der insgesamt 18 Bars und zwölf Restaurants ist fast beendet.

Ein Großteil der Besatzung hat bereits ihre Kabinen an Bord bezogen, darunter Entertainment Manager Stephan Hartmann. Seine „Prime Time“ im Theatrium hat Kultstatus. In seinem Video-Blog „Stephans Prima Time“ stellt er ab sofort wöchentlich auf ganz persönliche Weise seine neue große Liebe AIDAprima vor und zeigt, wie das neue Flaggschiff für seine Premiere herausgeputzt wird.

Der Videoblog ist zu sehen auf www.aida.de/aidaprima, auf der AIDA Facebookseite, bei Instagram, Twitter und YouTube.

Die erste Folge ist wie erwähnt schon online, dauert ca. anderthalb Minuten und nicht zuletzt wegen der Zeitrafferaufnahme vom Bau der AIDAprima direkt zu Beginn lohnt es sich, den kurzen Moment in diesen Clip zu investieren. Und außerdem bekommt Ihr endlich mal ein paar erste, bewegte Bilder vom Innenausbau. Hier ist das Filmchen:

(Beim Öffnen dieses Videos werden personenbezogene Daten wie bspw. die IP-Adresse an den Anbieter übertragen.)

Ich bleibe dabei: ein schickes Schiff wird das!