Hapag-Lloyd Cruises verzichtet ab 2020 flottenweit auf Schweröl

Und wieder kommt mehr Bewegung in die Umweltbemühungen der Kreuzfahrtbranche. Heute hat Hapag-Lloyd Cruises verkündet, dass die eigene Flotte ab Juli 2020 weltweit auf Schweröl verzichten wird. Die Schiffe werden stattdessen das schwefelarme Marine Gasöl 0,1% (LS-MGO) verwenden. Durch diese – wohlgemerkt freiwillige – Umstellung sollen die Schwefel-Emissionen eigener Aussage nach um 80 Prozent reduziert werden, außeredem bedeutet diese Umstellung bis zu 30 Prozent weniger Emissionen von Ruß und Feinstaub. Der Verzicht auf Schweröl ist für Hapag-Lloyd nicht neu; schon seit 1993 – lange also, bevor an Diskussionen über die Kreuzfahrtbranche überhaupt zu denken war – verzichtet die Reederei bei Fahrten in der Arktis auf Schweröl.

Mit unserer langjährigen Expertise im Luxus- und Expeditionssegment setzen wir mit unseren Schiffen höchste Maßstäbe in der Branche und verpflichten uns zu hohen Umweltschutzstandards. Wir haben hierbei schon viel erreicht und arbeiten täglich daran, uns weiter zu verbessern. Dabei gehen wir weit über die gesetzlichen Vorschriften hinaus.  Der Verzicht auf Schweröl ist ein bedeutender Schritt für umweltbewusstes Reisen und eine wichtige Investition in unsere Zukunft“, wird Karl J. Pojer, Vorsitzender der Geschäftsführung von Hapag-Lloyd Cruises, in der entsprechenden Pressemitteilung zitiert. „Ich bin überzeugt, Reisen ist ein hohes Gut und wichtig, um ein Verständnis von der Welt zu erlangen. Reisen mit Hapag-Lloyd Cruises bedeutet, die Natur besser zu verstehen, sich mit ihr auseinander zu setzen und dabei auch Demut vor der Natur zu verspüren“.

Weiterhin ist hinsichtlich der ökologischen Bemühungen des Unternehmens besagter Mitteilung zu entnehmen:

Außerdem sind alle Neubauten – dazu gehören die EUROPA 2 und die neue Expeditionsklasse – von Hapag-Lloyd Cruises für die Nutzung von Landstrom sowie mit modernen SCR (selektive katalytische Reduktion) -Katalysatoren ausgestattet. Diese reinigen die Abgase und reduzieren den Ausstoß von Stickoxiden um bis zu 95%.

Die weltweiten Routen werden mit einer ökoeffizienten Durchschnittsgeschwindigkeit geplant und durchgeführt, wodurch mehr als ein Drittel weniger Treibstoff verbraucht wird. Darüber hinaus ist die Flotte von Hapag-Lloyd Cruises mit Meerwasserentsalzungsanlagen zur Herstellung von sauberem Wasser sowie biologischen Kläranlagen ausgestattet. Für Bugstrahlruder und Stabilisatoren werden umweltverträgliche Bio-Öle verwendet.

Roman Jasiek
Geschrieben von
Roman Jasiek ist Blogger sowie einer der beiden Gründer von AVALOST. Außerdem hochgradig süchtig nach Musik, ganz gleich welches Genre. Am liebsten allerdings elektronische Musik. Er reist gerne, bevorzugt mit Schiffen, und schreibt seit Ende der 90er mal hier, mal dort über alle möglichen Dinge. Anfangs über Comics, später über Videospiele und nun... na, Ihr seht es ja. Und wenn er nicht hier ist, dann ist er vermutlich mit seiner Kamera in der Weltgeschichte unterwegs.

DEINE MEINUNG

1 0

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.

Ich akzeptiere

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Lost Password

Please enter your username or email address. You will receive a link to create a new password via email.