47 RONIN: Keanu Reeves kehrt Anfang Januar als Samurai auf die Kinoleinwände zurück
Foto: Universal Pictures

47 RONIN: Keanu Reeves kehrt Anfang Januar als Samurai auf die Kinoleinwände zurück

Um Keanu Reeves war es ja nun echt eine ganze Weile still. Wird Zeit, dass der Mann, der einst als Neo die Matrix bezwang, mit einem bildgewaltigen Epos auf die Leinwand zurückkehrt, was? Solltet Ihr das auch so sehen, dann freut Euch auf den 9. Januar 2014, denn dann wird genau das passieren: In 47 RONIN erobert Keanu Reeves als Samurai einmal mehr die Leinwände dieser Welt. Die ersten Handlungsdetails, die mir hier gerade per Mail ins Haus getrudelt sind, lassen inhaltlich keine sonderlich tiefgreifende Geschichte vermuten. Muss ja aber auch nicht immer sein, solange die Unterhaltung stimmt.

Darum geht es: Der Kodex der Samurai sieht bedinungslose Treue bis in den Tod vor. Nachdem ihr Fürst auf hinterhältige Weise ermodert und sie daraufhin herren- und ehrenlos verbannt wurden, planen 47 RONIN Rache. Klar, was sonst. Keanu Reeves spielt das Halbblut Kai, das sich Oishi (Hiroyuki Sanada) und seinen Mitstreitern anschließt. Gemeinsam wollen sie die Festung des Mörders erstürmen und so ihre Ehre wieder herstellen. Inszeniert wurde der Streifen von Carl Erik Rinsch. Inwiefern sich seine Version, die auf einer wahren Begebenheit basieren soll, mit dem nahezu gleichnamigen Streifen von 1941 deckt, weiß man nicht. Ist eigentlich aber auch völlig wumpe. Wie Ihr dem unten verlinkten Trailer entnehmen könnt, wird 47 Ronin in jedem Falle ein Fest fürs Auge. Könnt Ihr Euch bei Interesse ja mal angucken. Ich bin jedenfalls gespannt auf diesen Streifen.


47 Ronin Trailer bei Youtube ansehen (Weiterleitung, beim Öffnen dieses Links werden personenbezogene Daten wie bspw. die IP-Adresse an den Anbieter übertragen)