Ein Promo-Bild des Spiels Judas, der grüne, stilisierte Schriftzug ist über dem Gesicht der namensgebenden Protagonistin zu sehen. Im Hintergrund sind Flammen.
Foto: Ghost Story Games

„Bioshock“-Schöpfer Kevin Levine kündigt neues Spiel an: „Judas“

Das erstmals im Jahr 2007 erschienene Spiel „Bioshock“ hielt und halte ich für einen der besten Ego-Shooter, die jemals veröffentlicht sind. Da passte für mich damals einfach alles: die Handlung mit dem genialen Twist, das ganze Konzept mit den Big Daddys und Little Sisters, das an Art Deco angelehnte Design, die Grafik, das Gameplay … – einfach alles. Ich habe das Spiel auch heute noch in guter Erinnerung und messe noch immer ähnlich gelagerte Spiele (wie „Dishonored“ oder jüngst „Deathloop“) daran. Und noch immer konnte für mich niemand den König vom Thron stoßen.

Das könnte sich nun aber bald ändern.

Kevin Levine, der Schöpfer von „Bioshock“, und seine Gang von Ghost Story Games haben während der Game Awards 2022 ihr neues Spiel „Judas“ der Weltöffentlichkeit vorgestellt. Einen ersten Ankündigungstrailer inklusive. Bevor ich näher auf das Spiel eingehe, stelle ich erst einmal den Trailer hier hin:

Judas Official Reveal Trailer | Game Awards 2022

Beim Klick auf das Video wird eine Verbindung zu Youtube hergestellt und damit Daten an Youtube übertragen. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung.

Na? Da hätte man auch „Bioshock 4“ dranschreiben können, oder? Ich fühlte mich jedenfalls so sehr an den offensichtlichen, geistigen Vater erinnert, dass ich mir ein zufriedenes Grinsen nicht verkneifen konnte. Die Beschreibung des Spiels, wie man sie auch beispielsweise bei Steam findet, erklärt uns:

„Ein zerfallendes Raumschiff. Ein verzweifelter Fluchtplan.

Sie sind der mysteriöse und besorgte Judas. Ihre einzige Hoffnung auf Überleben besteht darin, Bündnisse mit Ihren schlimmsten Feinden zu schließen oder zu zerbrechen. Werden Sie zusammenarbeiten, um zu reparieren, was Sie zerstört haben – oder werden Sie es dem Feuer überlassen?

Judas ist ein narrativer FPS, entwickelt von Ghost Story Games, einem Studio unter der Leitung von Ken Levine, dem Regisseur von System Shock 2, BioShock und BioShock Infinite.“

Weiterhin erklärt Kevin Levine: „Wir haben Ghost Story Games gegründet, um auf dem Erbe von System Shock 2, BioShock und BioShock Infinite aufzubauen. Mit Judas haben wir eine völlig neue Welt und eine Reihe von Charakteren erschaffen, während wir verschiedene Ansätze für erzählerische Einzelspieler-Ego-Shooter erforscht haben.“

„Judas“ befindet sich derzeit noch in Entwicklung und wird von Ghost Story Games in Eigenregie veröffentlicht und vertrieben. Angepeilte Plattformen sind PC, Playstation 5 sowie Xbox Series X|S. Ich habe das Gefühl, dass das einer dieser Titel ist, die man dringend im Auge behalten sollte.